VCmed AG – IT-Leistungen für das Gesundheitswesen

Die VCmed AG ist der IT-Dienstleister, der sich auf den Gesundheitsmarkt spezialisiert hat.

Zum Leistungsportfolio von VCmed gehört es, komplexe Datenbanken zu entwickeln und in Ihre Online-Auftritte oder EDV-Systeme zu integrieren. Dazu bietet VCmed spezielle Softwarelösungen und programmiert Schnittstellen nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

VCmed erstellt Internet-Auftritte für Arztpraxen, Kliniken, Pflegeeinrichtungen sowie für Unternehmen im Bereich Pharma und Medizintechnik, Private und Gesetzliche Krankenversicherungen und andere Verbände und Institutionen im Gesundheitswesen – im individuellen Unternehmensdesign. Dabei verfügt VCmed über Know-how im Bereich Suchmaschinenoptimierung (SEO), barrierefreie Homepages nach der Verordnung über barrierefreie Informationstechnik (BITV), Web 2.0, Webhosting und Webdesign.

 

Foto des Hauses der Multimediaproduzenten in Hamburg-Altona

Standort Altona
15.000 Quadratmeter, 55 Firmen

Schon gleich nach der Gründung hat die damals junge VCmed AG im Jahre 2001 ihre Zelte in Hamburg aufgeschlagen, in Hamburg-Altona, im seinerzeit noch jungen Ensembles des Hauses der Multimediaproduzenten.Externer Link

Die IT- und Medienwelt leckte sich noch die Wunden, die das Jahr 2000 geschlagen hatte, Büroflächen im Haus der Multimediaproduzenten waren reichlich verfügbar, etliche der Firmen und Freelancer, die sich 1997 bis 2000 hier tummelten, hatten die Segel gestrichen. Es war wieder Zeit für solide Arbeit geworden.

Die Synergien, das Zusammenwirken, und sei es nur der kollegiale Austausch, lebte in den Jahren wieder auf. Seither ist das Zentrum weiter gewachsen, ein zweiter Bauabschnitt kam hinzu. Heute sitzen auf den etwa 15.000 Quadratmetern rund 55 Unternehmen, IT-Unternehmen wie die VCmed, TV-Studio und Medienrechtsanwälte, Parteibüro und Verlag, Unternehmensberater und Redaktionsbüro und noch mehr IT.

Und in dem Auf und Ab der Konjunkturzyklen, so das Ergebnis eines der vielen kleinen produktiven Treppenhausgespräche, hat sich die außerordentliche Prognosequalität des Hauses offenbart: Die Lage auf den Parkplätzen im Hofareal des Hauses, insbesondere vor dem ersten Bauabschnitt in der Behringstraße 28 A, sagt den Pegelstand der Konjunktur in den kommenden sechs Monaten voraus: Sind alle Stellplätze werktags zugestellt und es peitschen per eMail zwei bis drei Rundmails mit harschen Appschleppandrohungen gegen die Falschparker durchs Haus, dann brummt die Konjunktur in Deutschland in den kommenden zwei Quartalen. Stehen tagüber routinemäßig etliche Stellplätze leer, dann sollte man seine Aktien verkaufen, die Schäfchen ins Trockene bringen und wegen des Wohlbefindens erstmal davon absehen, Financial Times und Wirtschaftswoche zu lesen.